News from the sunny side of Paradise!



Leisure Lodge Resort launching All Inclusive Packages!

With the Holiday season around the corner, an all inclusive package is exactly what you need for your vacation. And the fun's not just for the kids, it's for everyone! Introducing our All Inclusive packages. Have the vacation you deserve at one price!
You asked, we listened! As of November 2019, Leisure Lodge Beach & Golf Resort will be offering a full all inclusive stay package! 


TripAdvisor

expedia

ALL INKLUSIVE packages

 

Coral Beach Restaurant

Daytime snacks from the ALL INKLUSIVE Menu are available from 1100hrs to 1700hrs.Coral Beach Bar serves Beverages in the All-Inklusive Package from 1000hrs to 1800hrs.
Bottled Water, Seasonal Juices, Soft Drinks, House Wine by the Glass, Local Beers
.

Diani Restaurant

Buffet Breakfast from 0700hrs to 1000hrs
Buffet Lunch from 1230hrs to 1430hrs
Buffet Dinner from 1930hrs to 2200hrs

Bahari Bar and Maweni Pool Bar

Bahari Bar and Maweni Pool Bar serves Beverages in the All-Inklusive Package from 1000hrs to 2230hrs. (Maweni Pool Bar 10000hrs to 1800hrs) 
Selected Cocktails, Bottled Water, Seasonal Juices, Soft Drinks, House Wine by the Glass, Local Beers.

Afternoon Tea at the Diani Terrace from 1600hrs to 1700hrs
Afternoon Tea & Coffee, Iced Tea, Sandwiches, Homemade Cookies, Muffins, English Cake, Live Station for Pancakes

Rates for Ocean View rooms

Rates are inclusive of 25% taxes & services charge per room, per night.
1st November 2019-19th December 2019
Single All Inclusive- KES 10,999
Double All Inclusive- KES 17,999
20th December 2019-2nd January 2020 (29th December- 2nd January minimum stay of 3 nights)
Single All Inclusive- KES 21,999
Double All Inclusive- KES 34,999
3rd January 2010-9th April 2020
Single All Inclusive- KES 13,999
Double All Inclusive- KES 19,999


Qatar Airways increases Mombasa flights to five!

By BONFACE OTIENO  More by this Author

Qatar Airways is set to increase its flights between Mombasa and Doha in December, stepping up competition for struggling national carrier Kenya Airways.

The Middle East carrier, which operates three daily flights to Nairobi’s Jomo Kenyatta International Airport, said they would be flying to Mombasa five times a week, up from four. The additional flight will run from December 20 to March 27.

“The increase in frequency will allow passengers to enjoy the wonders that this coastal city has to offer, and locals will have more opportunities to enjoy Qatar Airways’ extensive global network of more than 160 destinations,” said group Chief Executive Akbar Al Baker in a statement yesterday.

The airline would deploy Airbus A320 on the Mombasa route for the additional flight. The aircraft has 12 business class seats and 120 seats in economy class. The additional flight on Fridays will depart Doha at 02:30hrs to arrive in Mombasa at 08:40hrs and leave Mombasa at 16:50hrs to arrive in Doha at 23:05hrs.

“This increase allows for further growth, and strengthens the bonds between the State of Qatar and Kenya,” said Mr Al Baker.

 

Diani Reef Beach Hotel

Diani Reef Beach Hotel, the facility, which sits on a 40-acre parcel of land, currently has 143 rooms, in operations. Diani Reef announced an expansion plan by an additional 114 new rooms to be unveiled by December.

The additional 114 new rooms, which will be unveiled just in time for the peak holiday season in December, will bring the total room count of Diani Reef Hotel to an impressive 257 rooms.

This investment will make Diani Reef Hotel, which won prestigious Africa’s Leading Beach Resort in the 2018 World Travel Award, the largest five-star hotel by room inventory in the Kenyan South Coast.


Speaking to the press, Diani Reef Hotel Managing Director Bobby Kamani said the investment is strategic to accommodate the high numbers expected from both the international and domestic tourists.

Currently, the hotel bed capacity is above 90 percent during this August high season.

 “We are very excited as this expansion plan goes a long way in ensuring that we are able to accommodate the high numbers of tourists expected during this festive season,” said Kamani.

He said all the raw materials for the expansion of the new rooms as well as for the renovation of the existing rooms have been sourced and procured locally.

“This is in our continuous effort to support and empower the local communities within Kenya’s coastal region.  I am also confident that this expansion will assist in creating employment opportunities for the many hardworking local men and women pursuing careers in the hospitality industry,” he said.

According to Kamani, the expansion will also help boost the conferencing business for the Hotel, as it will be able to accommodate more delegates.

“We have made substantial investments in our conferencing facility which can accommodate up to 1,000 delegates. As a result of our room expansion plan, we will now be able to accommodate even more delegates,” he said.

The addition of these 114 rooms further endorses Diani Reef’s confidence in South Coast as a destination, with Diani beach being named one of the best in the world and Africa’s leading beach destination. 

 

JAMBO FROM MAGICAL KENYA! 

Kenya Tourism Board is delighted to bring you the 8th edition of MKTE. We invite you to join us on the 02 – 04 October 2019 at the KICC in Nairobi for the African gathering of the trade.

Network and explore business opportunities at the leading travel trade expo in East Africa.


Reiseveranstalter: Deutliche Preisunterschiede bei ähnlichen Reisen ...

Die Stiftung Warentest hat die sechs großen deutschen Veranstalter unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: eine hohe Kundenzufriedenheit und große Preisunterschiede für vergleichbare Reisen. Vorgegeben waren 30 Reisewünsche, anhand derer die Stiftung Warentest die günstigsten passenden Angebote der Veranstalter ermittelte. 

Zitat test.de: Wer günstig verreisen will, wird bei Schauinsland, FTI und Neckermann am ehesten fündig. Neckermann hat zudem nur sehr geringe Mängel im Klein­gedruckten und engagiert sich vergleichs­weise viel für Nach­haltig­keit. In beiden Punkten ist TUI ebenbürtig......

Diani Beach Hotels Cooperation Partners / *
Hinweis: Ausgehende Links können zu werblichen Inhalten auf Drittseiten führen, auf deren Gestaltung haben wir keinen Einfluss!


WORLD TRAVEL AWARDS 2017/2018/2019

credit © MAGICAL KENYA

Kenia steht wieder einmal im globalen Rampenlicht: Bei der Galaveranstaltung der 23. jährlichen World Travel Awards (WTA) für Afrika und den Indischen Ozean wurde Kenia mit zahlreichen Preisen belohnt.

Die seit 1994 jährlich verliehenen World Travel Awards gelten laut Wall Street Journal als die “Oscars” der Tourismuswirtschaft. Sie würdigen Spitzenleistungen von touristischen Firmen und Organisationen. Mitarbeiter von Reisebüros und Reiseveranstaltern aus aller Welt entscheiden per Abstimmung über die Gewinner der World Travel Awards. Weitere Informationen unter www.worldtravelawards.com.


MAGICAL KENYA Travel Expo 03-05 October 2017

WELCOME TO THE SEVENTH EDITION OF THE ANNUAL MAGICAL KENYA TRAVEL EXPO
MKTE is one of the fastest growing tourism events in the region and is currently positioned as the leading travel trade fair in East Africa. It aims at raising the profile of the destination Kenya and the region as a whole


Neue Eisenbahnlinie zwischen Mombasa und Nairobi eröffnet

Top News aus Kenya!

Am Mittwoch wurde die neue Eisenbahnlinie zwischen Kenias Hafenstadt Mombasa und der Hauptstadt Nairobi eröffnet. Die 480 Kilometer lange Strecke wurde mit Hilfe Chinas errichtet und greift auf chinesischeTechnik zurück. Die Strecke ist 480 Kilometer lang, doch in Zukunft soll sie noch auf andere Länder Afrikas erweitert werden.

Durch die neue Bahnlinie „Made in China“ erhoffen sich die Planer einen Schub für die kenianische Wirtschaft.

Link zur Bilder Galerie (16) http://on.china.cn/2slRFcD

 

CONDOR ERHÖHT DIE FLUGFREQUENZ NACH MOMBASA

Condor hat bekanntgegeben, ab Winter 2017/2018 viermal pro Woche nach Mombasa zu fliegen. Stattfinden soll der neue Flug ab Frankfurt. 

Aktuell wird die kenianische Küstenstadt dreimal wöchentlich mit Direktflügen von Condor angesteuert - zweimal pro Woche ab Frankfurt, einmal ab München.

Ab Frankfurt werden die Hinflüge nach Mombasa im Winter 2017/2018 montags und freitags nonstop, bzw. dienstags via Kilimanjaro erfolgen. Die Rückflüge von Mombasa nach Frankfurt erfolgen im gleichen Zeitraum mittwochs nonstop sowie samstags und dienstags via Sansibar. Der Flug ab München erfolgt sonntags nonstop mit Rückflug montags via Sansibar.

Alle Flüge werden von Boeing 767-300 Flugzeugen mit einer runderneuerten Kabinenausstattung inklusive individuellem In-Flight-Entertainment durchgeführt. Fluggäste können wählen zwischen der Economy Class, Premium Class oder der komfortablen Condor Business Class.

(Die Flüge sind auch online bei www.condor.com, im Reisebüro oder telefonisch unter 01806/767767 (0,20€ / Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€ / Anruf) buchbar.(


Committee recommends more funding for tourism promotion

Posted on November 8, 2016 by kenyatourismboard

Parliamentary Committee members for Finance Planning and Trade Stephen Kirwa (left) and committee Vice chairman Nelson Ributhi Gaichuhie (second right) pose for a photo with parliamentary staff at the Kenyan WTM exhibition stand in London. The committee supported more funds be allocated towards tourism promotion.

Parliamentary Committee members for Finance Planning and Trade Stephen Kirwa (left) and committee Vice chairman Nelson Ributhi Gaichuhie (second right) pose for a photo with parliamentary staff at the Kenyan WTM exhibition stand in London. The committee supported more funds be allocated towards tourism promotion.


The MP who was accompanied by Stephen Kirwa also a committee member made the remarks yesterday at the ongoing 37th edition of the World Travel Market (WTM) exhibitions in London where about 40 Kenyan travel trades are showcasing their tourism products.

read the full article: https://kenyatourismboard.wordpress.com


World Heritage Sites

Kenya is proud to be home to 6 unique world heritage sites identified by The United Nations Educational Scientific and Cultural Organization (UNESCO). 

Clustered in different categories, these sites have been identified precisely because of their cultural, historical, natural and archaeological value. These world heritage sites combine to form the ultimate quintessence of the nation.

learn more about Lama Old Town, Fort Jesus, Kenya‘s Lakes, Lake Turkana Park, Mount Kenya Park and Mijikenda Forests:

http://www.magicalkenya.com/what-to-see/world-heri...



World Rhino Day 2016

Thursday 22 September is World Rhino Day

At Rhino HQ we're celebrating all five species of rhino - Black, White, Greater one-horned, Sumatran and Javan. It's also a chance to remind ourselves why rhinos are so important to our environment, and communities living alongside these majestic animals. 

Celebrate with us This World Rhino Day, celebrate these amazing animals and share your stories, photos and hopes for the future using the hashtag #worldrhinoday2016

More Information on Save the Rhino: http://bit.ly/2desuly


AUSWÄRTIGES AMT PRÄZISIERT MEDIZINISCHE HINWEISE ZUM THEMA GELBFIEBERIMPFUNG

© Credit Magical Kenya Germany

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat am 13. September 2016 bei seinen Reisehinweisen für Kenia die medizinischen Hinweise zum Thema Gelbfieber aktualisiert. 

Das Auswärtige Amt bezieht sich dabei auf die bekannte Regelung, dass bei Einreise nach Kenia aus einem Endemiegebiet der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erbracht werden muss.


Neu in der Erklärung des Auswärtigen Amtes ist der Hinweis, dass eine Auffrischung der Impfung nach 10 Jahren von den kenianischen Behörden nicht mehr verlangt werde. Das Auswärtige Amt präzisiert außerdem, dass kein Impfnachweis erbracht werden muss, wenn man als Reisender zwar aus einem Endemiegebiet einreist, dort aber nur einen Transitaufenthalt von weniger als 12 Stunden auf dem Gelände des Flughafens eingelegt habe (z.B. in Äthiopien). Bei Einreise aus Europa sei der Nachweis einer Impfung ohnehin nicht vorgeschrieben.

Die aktuellen Erklärungen des Auswärtigen Amtes beschreiben keine neuen Sachverhalte. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte bereits im Mai 2013 erklärt, dass die bis dahin empfohlene Auffrischung einer Gelbfieberimpfung im Turnus von 10 Jahren aus medizinischer Sicht nicht notwendig sei. Unter vielen Urlaubern herrschte allerdings bisher Unklarheit, ob die Empfehlung der WHO auch von kenianischer Seite anerkannt würde. Ebenfalls war vielen Urlaubern unklar, ob ein Zwischenstop oder Maschinenwechsel, z.B. in Addis Abeba oder auf Sansibar den Nachweis einer Impfung erforderlich machen würde. Mit der neuesten Aktualisierung der Reisehinweise sind diese Zweifel beseitigt.

Ein weiterer Punkt, bei dem sich viele Kenia-Reisenden unsicher sind, ist die Frage, auf welchem Wege das Touristenvisum zu beziehen ist. Das Auswärtige Amt stellt diesbezüglich bereits seit Oktober 2015 klar, dass das Touristenvisum für Kenia sowohl vorab online als auch bei Einreise am Flughafen oder über Kenias Botschaften bezogen werden kann. Ursprünglich sollte das elektronische Visum schon im September 2015 verpflichtend werden, was aber auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Die Hinweise des Auswärtige Amtes richten sich zwar an deutsche Staatsbürger. Da Kenias Einreise- und Impfbestimmungen für Deutsche identisch mit denen für Österreicher und Schweizer sind, gelten die Schlussfolgerungen aus der neuesten Aktualisierung der Reisehinweise auch für Reisende aus diesen beiden und auch den meisten anderen europäischen Ländern.

Pressemeldungen von Magical Kenya Deutschland



LUFTHANSA VERSTÄRKT KAPAZITÄTEN NACH NAIROBI

Credit: Magical Kenya Germany

Zum 1. September 2016 hat die Lufthansa ihre Kapazitäten nach Nairobi deutlich erweitert. Zum einen wurde die Flugfrequenz zwischen Frankfurt und Nairobi von drei- auf viermal pro Woche erhöht. Zum anderen kommen von nun an drei Maschinen des Typs A340-30 mit einer Gesamtkapazität von 298 Sitzplätzen, davon 18 in der Business Class, 19 in Premium Economy und 261 in der Economy Class. 

Flugtage sind Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag. In Frankfurt wird jeweils um 11:20 Uhr gestartet, mit Landung in Nairobi um 21:15 Uhr. Der Rückflug ab Nairobi erfolgt jeweils um 23:20 Uhr, mit Landung in Frankfurt um 05:55 Uhr des Folgetages. Die Flugzeit beträgt im Schnitt 8:20 Stunden.


Lufthansa hatte Kenias Hauptstadt, welche nicht nur als Drehscheibe für den Safaritourismus, sondern auch als Geschäftsreise- und Kongressstandort boomt, bereits im Oktober 2015 in ihren Flugplan aufgenommen. Regulär kamen allerdings bei diesen von dem schweizerischen Unternehmen Private Air im Namen der Lufthansa durchgeführten Flügen Business-Jets des Typs Boeing 737-700 BBJI mit einer Kapazität von 86 Sitzplätzen zum Einsatz. Großraumflugzeuge wurden für die Kenia-Verbindung der Lufthansa nur zu Spitzenzeiten verwendet.

Neben Lufthansa selbst fliegt auch die Swiss als Tochterunternehmen der Lufthansa Group nach Nairobi, aktuell fünfmal pro Woche ab Zürich. Die gesamte Lufthansa Group kommt damit diesen Winter auf zehn Flüge pro Woche nach Nairobi.

Buchen auf der Lufthansa Web Seite:

Kenya wins big at World Travel Awards

Kenya’s tourism industry has bagged more than ten awards at the World Travel Awards in Zanzibar.

The tourism's board was voted Africa’s best and Kenya voted Africa's leading destination. Diani Beach was voted Africa’s dream destination.

Nairobi was voted Africa’s leading business meeting and conference destination and Masai Mara the best national park in Africa.

Kenya Airways was named Africa’s leading airline and the best for business class travelers.

Other Kenyan companies that received awards included Diamonds Dream of Africa which was named Africa’s leading all-inclusive hotel.

Leopard Beach Resort and Spa won the award for Africa’s leading family resort, Tribe Hotel Kenya was voted Africa’s leading design hotel and Serena Hotel Africa’s best green hotel.

The award for Africa's leading meetings and conference destination went to Nairobi while Africa’s leading destination and cruise port 2016 went to Mombasa.

Tourism Principal Secretary Fatuma Mohamed, who received the awards on behalf of the sector, lauded industry players.

She singled out Nairobi as having become a city of choice for international conferencing, adding the KICC plays a key role.

“The increase in bed capacity through the entry of international brands like Radisson Blu and Kempinski, and the recently opened Golden Tulip Hotel, enhanced security," she said.

Mohamed said improved infrastructure has seen Kenya meet international standards for successful bidding to host global meetings.

The awards were received at the 23rd annual World Travel Awards, Africa and the Indian Ocean Islands Gala Ceremony held at Diamond La Gemma Hotel in Zanzibar on Saturday night.

http://www.worldtravelawards.com/award-africas-lea...


KENYA FERRY SERVICES GRANTS TOURIST VEHICLES PRIORITY ACCESS

(Posted 16th February 2016 by Wolfgang Thome‘s Blog

News are emerging from Mombasa that the new management of the Kenya Ferry Services has finally acceded to constant demands by the coast tourism industry and granted priority access to the ferries crossing the Likoni channel, which separates the island of Mombasa and the south coast.

Please read all details Wolfgang Thome‘s Blog



Najib Balala zum Kabinettsekretär für Tourismus ernannt

NAJIB BALALA ZURÜCK IM TOURISMUSMINISTERIUM

In Kenia steht wieder ein bekanntes Gesicht an der Spitze des Tourismusministeriums: Bereits im November 2015 wurde Najib Balala zum Kabinettsekretär für Tourismus ernannt. Das Amt eines Kabinettsekretärs entspricht in Kenias neuer Verfassung seit 2013 dem eines Ministers. 

Balala war bereits von 2008 bis 2012 Minister für Tourismus in Kenia und machte sich während seiner Amtszeit aufgrund seiner Durchsetzungsfähigkeit für die Interessen des Tourismus einen Namen in der kenianischen Tourismusindustrie. Parallel dazu war er Parlamentsabgeordneter für den Wahlkreis Mvita in seiner Heimatsstadt Mombasa. Während seiner Amtszeit als Tourismusminister war er zudem fünf Monate lang Vorsitzender des Exekutivrates der Welttourismusorganisation UNWTO. 2009 wurde er im Rahmen der Africa Tourism Investors Summit and Award Gala zum afrikanischen Tourismusminister des Jahres gewählt.



Lufthansa adds Nairobi to the flight schedule

08.06.15 SOURCE LUFTHANSA GROUP NEWS & RELEASES

Non-stop to the capital of Kenya - High demand expected especially from private travellers

Good news: From 27 October, Lufthansa will be flying to Nairobi, the capital of Kenya. An aircraft of the type Airbus A340-300 will fly between Frankfurt and Nairobi four times a week in winter 2015/16 and five times a week from 11 December.

LH 590 will leave Lufthansa's Frankfurt hub every morning on Tuesday, Thursday, Saturday and Sunday (and on Friday from 11 December 2015 to the end of January 2016) and will reach Nairobi in the evening after a journey of more than eight hours. The return aircraft will take off from Nairobi as a night flight in the late evening and lands the morning of the following day at Frankfurt Airport. The flight times are thus optimally aligned to flights from Germany, Europe and the North Atlantic.

Lufthansa expects great interest and high demand especially among leisure travellers. On the African continent, Lufthansa passengers will be able to experience an extremely lively metropolis. The Kenyan capital has numerous attractions. Guests can discover, for example, African history at the National Museum. In the city centre of Nairobi, you can experience the culinary side of Kenya in the markets and in restaurants. Or, just a few kilometres from the centre of the city with 2.7 million inhabitants, you can observe the wild African animals in Nairobi National Park.

The round trip to Nairobi can be booked from 649 euros. More information and the opportunity to book Lufthansa flights can be found online at LH.com or via the Lufthansa Service Center by calling (069) 86 799 799 (landline rate). Flights can also be booked at the Lufthansa travel agency partners and at the Lufthansa sales counters at airports. At www.lufthansaholidays.com, Lufthansa offers attractive trips for Nairobi, including flight and hotel.

The new route at a glance

Frankfurt – Nairobi (Kenya)
Airports / Three letter code / Time zone – Frankfurt Airport, Terminal 1 (FRA); Universal time +01:00 hour
– Jomo Kenyatta International Airport (NBO); Universal time +03:00 hours.
Timetable (all times are local times; winter time) New from 25 October 2015 Tuesdays, Thursdays, Saturdays and Sundays
LH 590 Frankfurt 11:10 – Nairobi 21:15
LH 591 Nairobi 23:20 – Frankfurt 05:55 (the following day)
Flight duration (on average) 08 hours 20 minutes
Distance 6,320 km (3,412 nautical miles)
Aircraft type Airbus A340-300

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group


Das e-Visa für Kenia

Ab dem 1. September 2015 brauchen Kenia-Urlauber ein elektronisches Touristenvisum, das sogenannte eVisa, welches auf www.ecitizen.go.ke beantragt werden kann.

Viele Reisende freuen sich darüber, das Visum schon vor Abreise online beantragen zu können. Die Anreise wird entspannter: Bisher musste man im Flugzeug oder am Flughafen den Visaantrag ausfüllen. Mit dem eVisa kann man das ganz in Ruhe zu Hause machen. Zudem dient das eVisa Ihrer Sicherheit: Kenia hat in den letzten Monaten erhebliche Fortschritte

gemacht, was innere Sicherheit angeht. Das eVisa ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Andere Reisende, die vielleicht nur beschränkten Internetzugang oder Schwierigkeiten mit dem englischsprachigen Portal haben, äußern sich dagegen kritisch. Hier können z.B. Reisebüros oder Visadienste helfen. Mittlerweile kann man den Visaantrag auch als „Agent“ für Kunden abgeben.

Wir haben den Vorgang für Sie ausprobiert und alle Schritte mit Erklärungen und Übersetzungen ins Deutsche dokumentiert.

Wir haben keinen Einfluss auf das Visaverfahren. Unser Bestreben ist es lediglich, Ihnen den Ablauf zu veranschaulichen und damit Hilfestellung zu leisten. Wir haben uns bemüht, diese Veranschaulichung so sorgfältig wie möglich anzufertigen, übernehmen aber keine Haftung für eventuelle Fehler in der Erklärung und Übersetzung. Letztendlich ist jeder Antragsteller selbst für sein Visum verantwortlich.

WICHTIG: Das Visum kann maximal 90 Tage vor Reiseantritt beantragt, bzw. ausgestellt werden! Ab dem Datum der Einreise ist es dann bis zu 90 Tage gültig.

Bei Detailfragen, zum Beispiel zu bereits abgeschickten Visa-Anträgen, wenden Sie sich bitte direkt, in englischer Sprache, an den Kundenservice des Portals (support@ecitizen.go.ke). Wir selbst haben keinen Zugriff auf das System und die abgeschickten Daten.